Herstellung OS Pigmente

Unsere OS Pigmente entsprechen den Anforderungen der ResAP (2008)1, der Regelung vom 21.12.2012 und der neuen Pharmarohstoffverordnung von 04/2013 betreffend Nickelgehalt. 


Des Weiteren wird jeder Pigmentstoff auf mögliche Verunreinigungen zusätzlich in unabhängigen akkreditierten Prüflabors getestet. Wir garantieren, dass unsere Pigmente aus hochreinen Rohstoffen, unter Vakuum gemischt und dispergiert sowie mit Gammastrahlen sterilisiert, hergestellt werden. Wir verzichten voll und ganz auf die Zugabe von Konservierungsmittel, um Allergieträger ausschließen zu können. Wir verarbeiten nur Pigmente, deren Rohstoffqualität hinsichtlich ResAP (2008)1 garantiert ist.

 

Damit wir eine gleichbleibende Qualität gewährleisten können, arbeiten wir mit einem Qualitätssicherungs-System = QS-System, welches die Rezeptur überprüft. Die Produktion der Pigmente ist vom Einkauf über die Analytik bis hin zum Verkauf dokumentiert, damit erreichen wir weltweit den höchsten Standard wie in der Pharmaindustrie. 

 

Swiss Color® OS Pigmente enthalten keine Eisenoxide, keine gefährlichen AZO Farbstoffe, keine PAK, keine verbotenen Schwermetalle, keine gefährlichen aromatischen Amine einschließlich NDELA!

 

PAK = Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe  sind krebserzeugend und können in schwarzen Permanent Make up Pigmenten anderer Hersteller vorkommen.  Wir verwenden nur hochqualitatives Carbonschwarz, welches frei von PAK ist.

 

Nitrosodiethanolamine (NDELA) wurde erstmals durch die Schweizer Behörden als toxisches Produkt zahlreicher Pigmentfarben identifiziert, unsere Pigmente sind frei davon.

 

Unsere OS Pigmente sind auch auf diese Methode getestet und entsprechen dem BAG Schweiz. 

 

Downloads: